Das Sachspenden-Projekt: Time To Help e.V. ändert das System

 

Unsere Unterstützer kennen sicherlich noch das TTH-Sachspendenprojekt. Anfang 2013 gaben wir den Startschuss für dieses äußerst effektive Projekt. Dabei haben wir auf die Transparenz stets maximalen Wert gelegt.

Unser Hilfsprojekt sah so aus:

Hilfsbereite Menschen haben ihre alten, aber noch guten Kleider an unser Logistikzentrum geschickt. Angekommen im Logistikzentrum in Offenbach am Main, wurden diese Kleider mit handelsüblichen Barcodes versehen, in denen die Namen der Spender digital eingescannt waren. Nachdem eine bestimmte Menge an Kleidern unser Logistikzentrum erreicht hat und die Kleidungsstücke mit diesen speziellen Barcodes versehen wurden, machten sich die Kleider auf den Weg zu hilfsbedürftigen Menschen in aller Welt. Wir waren überzeugt, dass die gespendeten Kleider auch tatsächlich bei den wirklich bedürftigen Menschen ankommen. Wichtig war auch, dass die richtigen Kleidungsteile an die richtigen Menschen übermittelt wurden. Denn was bringt es einem bedürftigen Kind, aus einer unsortierten Kleidersammlung zufällig ein Bekleidungsstück zu erhalten, etwa ein viel zu großes Hemd?

Deshalb wurden in den Orten, in denen die Kleidungsstücke verteilt werden sollten, vorrübergehende oder dauerhafte Sozialläden errichtet. Bedürftige Menschen hatten von uns eine Karte erhalten, mit der sie kostenlos Kleider aus dem Sozialladen mitnehmen konnten. Dabei hatten sie auf den Karten ein bestimmtes Budget, dessen Höhe in Kooperation mit den jeweiligen Kommunalverwaltungen festgelegt wurde. So konnten Bedürftige genau die Kleider aus den Läden mitnehmen, die ihnen passt und auch gefällt. Sie haben durch diese Art der Spendenverteilung sogar das Gefühl gehabt wirklich einzukaufen. Für viele dieser Bedürftigen war das ein einmaliges Erlebnis. Der Spender wiederum bekam am Ende eine zuverlässige Information darüber, wer an welchem Ort der Welt das von ihm gespendete Kleidungsstück für sich ausgesucht hat. Unser System hatte sich bewährt. Schließlich haben wir auf Transparenz gesetzt und der Spender konnte jeden Schritt verfolgen.

So haben wir seit 2013 insgesamt 26 LKW´s an Bedürftigen losschicken können. Hier im einzelnen, die Länder, die von den Spendern des TTH Deutschland spenden erhalten haben:

1x Albanien,

2x Bosnien Herzegovina,

5x Guinea,

2x Kirgizistan

5x Kosovo,

2x Litauen,

3x Rumänien,

1x Serbien,

3x Tanzania,

2x Türkei

 

Leider müssen wir unser bewährtes System aufgeben- zumindest für eine Weile. Das hat finanzielle bzw. logistische Gründe. Wir wissen, dass es noch viele Menschen gibt, die an der Fortsetzung dieses Projekts interessiert sind. Deshalb wollen wir das Projekt nicht gänzlich aufgeben, sondern kleine Veränderungen vornehmen. Diese sehen folgendermaßen aus:

→ Bislang baten wir unsere Spender neben den Kleidern auch einen Betrag von 1€ pro Kilo für die Unterstützung der Logistik zu spenden. Das wird von nun an entfallen.

→ Der Zustand der Kleidungsstücke und Schuhe, die Sie spenden möchten, wird keine Rolle mehr spielen. Sie können Kleidungsstücke und Schuhe in jedem Zustand spenden.

→ Die Kleidungsstücke werden durch uns verkauft und  die Einnahmen werden an hilfsbedürftige Kinder, Waisenkinder, SchülerInnen und Familien gespendet.

→ Wir setzen weiterhin auf Transparenz: Deshalb werden wir auf unserer Webseite bekanntgeben, wohin die Spendengelder jeweils fließen.

 

Durch dieses Projekts wollen wir so vielen Menschen wie möglich helfen! Dafür ist weiterhin Ihre Unterstützung gefragt.

Schicken Sie Ihre alten, nicht brauchbaren Kleidungsstücke an unser Logistikzentrum. Die Adresse lautet:

Time To Help e.V. Deutschland

Sprendlinger Landstr. 107-109

D-63069

Sie können uns Ihre Spenden auf unterschiedlichen Wegen überreichen:

  1. Sachspenden in unserer Zentrale einreichen
  2. Online-Spendenformular

  3. Überweisung auf unser Spendenkonto mit dem Verwendungszweck “Wasserbrunnen”:

    BANK : BANK FÜR SOZIALWIRTSCHAFT
    IBAN : DE18 5502 0500 0008 6379 01
    BIC : BFSWDE33MNZ
  4. Spenden in Bar gegen Quittung über unsere regionalen Vertreter und Partner.

Time to help e.V. legt bei seiner Arbeit großen Wert auf Transparenz. Die Kleidungsstücke werden durch uns verkauft und  die Einnahmen werden an hilfsbedürftige Kinder, Waisenkinder, SchülerInnen und Familien gespendet.

Wir werden auf unserer Webseite bekanntgeben, wohin Ihre Spendengelder jeweils fließen!

So sah das alte System Sachspendenprojekt aus: